The Hoosiers: Gehypt und trotzdem nur Durchschnitt

Januar 31, 2008 at 3:24 pm (Musik)

Wenn man FM4 hört und sonst auch eher Indiemagazine liest, dann kommt man im Moment nicht an den Hoosiers vorbei. Eine Band, die meistens als recht schneller Pop bezeichnet wird, der aber keine Balladen machen soll. Meiner Meinung nach sollten sie auch die schnellen Lieder lassen und was anderes machen. Ich find es nur insofern dann interessant, dass Band wie Orson, die recht gute Musik machen, dann als lahm bezeichnet werden. Die CD von Orson war aber gut und hat einige Schmanckerln gehabt. Die CD von den Hoosiers hat das leider nicht. Sie ist eine CD, die wie eine Nachahme von Maximo Park, Franz Ferdinand und Bloc Party klingt, nur noch poppiger und ein paar Jahre zu spät. Wäre die CD 2004 erschienen, dann wäre die Band so eine Supergroup geworden, wie die oben genannten. So sind sie nur der x-te Nachahmer. Lustig sind sie nicht besonders, da war Art Brut lustiger und das ist das Problem beim Hören. Man hat immer das Gefühl, dass das schon da gewesen ist.
Das ist das Problem der Hoosiers. Sie sind nicht schlecht, sie sind einfach nur nachgeworfen. Die zweite Single wird dann im Formatradio gespielt und das zweite Album, wenn es kommt, wird man schnell vergessen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: